+49 - (0) 341 - 338 36 50 Zum Kontaktformular
Seite drucken

„Kilimanjaro & Masai Mara“ – 6 Tage Flug Road Safari

Sie genießen eine PRIVAT Safari an den Kilimanjaro und in die Masai Mara. Sechs Tage lang ein Highlight am Nächsten!

Eine unvergesslich schöne Safari!

Erleben Sie die besten Wildtierparadiese Kenias bei einer sechs tägigen Privatsafari. Der Tsavo Nationalpark, der Amboseli und die Masai Mara warten schon auf Sie!

Ihre Judith Schmidt

Geschäftsleitung

Safarireiseverlauf:

1. Tag Mombasa – Tsavo West Nationalpark

Am Morgen erwarten wir Sie an Ihrem Strand-Hotel. Die Strecke bis zum Parkeingang am legendären Maneaters Point, wo die beiden Löwen Ghost und Darkness (Geist und Dunkelheit) zur Zeit des Eisenbahnbaus mehr als 100 Menschen fraßen, ist in einem guten Zustand. Auf Ihrer ersten Pirschfahrt in einem der landschaftlich schönsten Parks entdecken Sie neben anderen Tieren bestimmt auch die Roten Elefanten des Tsavo, die sich mit Laterit gefärbter Erde einpudern um sich so gegen die brennende Sonne und lästiges Ungeziefer zu schützen. Mit etwas Glück hat Ihr Fahrer auch schon Löwen, einen Leopard oder sogar ein Rudel der sehr seltenen Afrikanischen Wildhunde aufgespürt. Rechtzeitig zum Mittagessen erreichen Sie Ihre Lodge mit dem wohl bekanntesten und meist fotografierten Wasserloch. Sie haben nun Zeit zum Entspannen, bevor gegen 16.00 Uhr Ihre nächste Beobachtungstour beginnt. Abendessen und Übernachtung in der Kilaguni Serena Lodge.

2. Tag Tsavo West Nationalpark – Amboseli Nationalpark

Am Morgen nach dem Frühstück und einer Pirschfahrt verlassen Sie allmählich das Schutzgebiet und fahren entlang der tansanischen Grenze in den Amboseli Nationalpark. Unterwegs legen Sie einen Stopp in Oloitokitok ein – mit bester Sicht auf den höchsten freistehenden Berg unserer Erde. Nach der Ankunft im Camp lassen Sie sich das Mittagessen schmecken und haben danach Gelegenheit für ein erfrischendes Bad im Pool. Gegen 16.00 Uhr erwartet Sie Ihr Guide. Auf der anschließenden Tierbeobachtungsfahrt erkunden Sie die meist trockene Ebene mit ihren sumpfartigen Feuchtgebieten. Auf Wunsch gehen Sie die Stufen zum Aussichtspunkt Observation Hill hinauf und begeben sich dann auf die Suche nach den Wildtieren im Schutzgebiet, das mehr als 50 verschiedene Säugetierarten beherbergt und zugleich das am häufigsten besuchte Gebiet Kenias ist. Abendessen und Übernachtung im Sentrim Amboseli Camp.

3. Tag Amboseli Nationalpark – Lake Naivasha

Nach einem zeitigen Frühstück geht es heute auf eine empfehlenswerte Frühpirsch – die um 6.30 Uhr beginnen sollte. Zu dieser Zeit haben Sie nicht nur die besten Chancen den Gipfel des schneebedeckten Kilimanjaro und seinen Nachbarn den Mawenzi wolkenfrei zu erleben, sondern können sich auch auf grandiose Tierbeobachtungen freuen. Auf Ihrer heutigen Tagesetappe fahren Sie zuerst in östliche Richtung und nehmen dann die gut ausgebaute Straße nach Nairobi. Es folgt die Einfahrt in das Great Rift Valley – der größte Graben der Erde und herausragendes landschaftliches Merkmal Ostafrikas. Das fantastische Panorama können Sie am View Point genießen. Rechtzeitig zum Mittagessen erreichen Sie die Unterkunft am 1.890 m hoch gelegenen Frischwasser-See. Auf einem Bootsausflug am Nachmittag entdecken Sie Flusspferdfamilien, badesüchtige Büffel im Ufergras und unzählige Vogelarten. Das Eldorado für Vogelliebhaber beheimatet neben vielen Wasservögeln auch farbenprächtige Bienenfresser, Eisvögel, Pfirsichköpfchen und Nektarvögel. Abendessen und Übernachtung im Lake Naivasha Crescent Camp.

4. Tag Lake Naivasha – Masai Mara Reservat

Heute fahren Sie weiter zum Mara Reservat. Nach den ersten Tierbeobachtungen an der Strecke erreichen Sie Ihre Unterkunft, wo das Mittagessen serviert wird. Bis zur nächsten Pirschfahrt, die um 16.00 Uhr beginnt, haben Sie Zeit zum Ausruhen. In einem der 5 löwenreichsten Gebiete Afrikas sieht man von Juli bis Oktober die riesigen Tierherden der Streifengnus, Zebras und Antilopen. Trotzdem ist das wildreichste Schutzgebiet Kenias immer einen Besuch wert. Bis zur Dämmerung gehen Sie auf Suche nach Elefanten, Giraffen, Gazellen, Büffel, Zebras und Antilopen. Neben Löwe, Leopard und Gepard kann man auch kleine Raubtiere wie Serval, Wüstenluchs und Ginsterkatze beobachten. Am Ende der Pirschfahrt sollten Sie einen Großteil der einheimischen Wildtiere gesehen und unvergessliche Eindrücke mit Ihrer Kamera eingefangen haben. Abendessen und Übernachtung im Sentrim Mara Camp.

5. Tag Masai Mara Reservat

Bei Sonnenaufgang nehmen Sie Ihr Picknick-Mittagessen in Empfang und starten Ihre ganztägige Mara-Exkursion. Vielleicht sehen Sie Elefanten bei einem Schlammbad oder werden Zeuge einer spektakulären Löwenjagd – für Tierliebhaber hält der Park immer faszinierende Augenblicke bereit. Den gesamten Tag verbringen Sie mit Tierbeobachtungen und ausgedehnten Pirschfahrten. Saisonbedingt besuchen Sie die Flussübergangsstellen, welche vorzugsweise von den Herden der Streifengnus und Steppenzebras genutzt werden um an saftigere Weideflächen zu gelangen. Vielleicht werden Sie Zeuge einer solchen atemberaubenden und zugleich herzergreifenden Überquerung des Mara-Flusses, bei der Gnus, Zebras oder Antilopen den gefrässigen Reptilien zum Opfer fallen. Andernfalls lauschen Sie dem Grunzkonzert großer Flusspferdfamilien und sehen Krokodile mit gewaltigen Körpermaßen. Einen aufregenden und erlebnisreichen Tag beenden Sie gemütlich mit einem romantischen Lagerfeuer. Abendessen und Übernachtung im Sentrim Mara Camp.

6. Tag Masai Mara Reservat – Nairobi – Mombasa

An Ihrem letzten Safaritag können Sie sich noch einmal für eine zeitige Pirschfahrt entscheiden. In der Frühe des Morgens, wenn der Tag noch ganz jung ist und eine fast weihevolle Stille die Savanne beherrscht, erlebt man die spektakulärsten Tierbeobachtungen. Entweder werden Sie Zeuge wie Afrikas Raubkatzen ihrem Jagdinstinkt nachgeben, oder bemerken wie die Beute der letzten Nacht zerteilt wird. Nach dem Frühstück im Camp verabschieden Sie sich. Auf Ihrer Rückreise haben Sie die Möglichkeit ein kleines Souvenir zu erwerben. Dann fahren Sie weiter über die alte, serpentinenreiche Rift-Straße, die einst von Kriegsgefangenen in den steilen Abhang der Bruchstufe geschlagen wurde in die kenianische Hauptstadt. Nach dem Mittagessen bringen wir Sie zum Flughafen für den einstündigen Flug nach Mombasa. Nach Ankunft erwartet Sie ein Transfer, der Sie zurück zum Beach Hotel bringt.

  • ganzjährig Preis pro Person im Doppelzimmer 1.799,00 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag für eine dritte Person: 250,00 EUR
  • Kinderermäßigung bis 12 Jahre: 50 % bei 2 vollzahlenden Personen
  • Alle Transfers
  • Inlandsflug von Nairobi nach Mombasa inkl. Flughafengebühren
  • Übernachtung mit Vollpension
  • Ihr privates Safari-Fahrzeug
  • Ihr persönlicher Fahrer und Guide
  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Alkoholfreie Erfrischungsgetränke im Fahrzeug
  • Extra Mittagessen am Rückreisetag
  • Garantierter Fensterplatz
  • Tier - Checkliste
  • Aktivitäten wie im Reiseablauf beschrieben
  • Keine zeitliche Einschränkung bei Pirschfahrten
  • Flying-Doctor-Service (Flugrettungsdienst)
  • zusätzliche Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Visa

Wetter- und naturbedingte Änderungen der Tour, Änderungen des Programms sowie Änderungen der Unterkünfte ausdrücklich vorbehalten!

Bei Gästen, die vor Safaribeginn einen Badeaufenthalt haben, gilt: Während der Safari müssen Sie Ihr Hotelzimmer ggf. räumen. Wir können nicht garantieren, dass das gleiche Zimmer wieder für Sie bereit steht, aber eines der gleichen Kategorie. Gepäck: Wir empfehlen Ihnen, während der Safari nur ein Gepäckstück (Rucksack oder Tasche/kein Koffer) bis 15 kg mitzunehmen. Nicht benötigtes Gepäck kann im Badehotel bis zu Ihrer Rückkehr deponiert werden, bitte kennzeichnen Sie dieses mit Ihrem Namen. Bei Gästen, die gleich nach Ankunft in Kenia auf Safari gehen, gibt es die Möglichkeit der kompletten Gepäckmitnahme oder der zeitweisen Unterstellung in der Reiseagentur. Bitte fragen Sie uns, wie es sich bei Ihrer persönlichen Buchung verhält!

Denken Sie bitte an Ihre Gesundheit und somit an medikamentöse Vorbeugung gegen Malaria. Tetanus- und Hepatitisimpfungen sind ratsam. Ostafrika verfügt über 220 / 240 Volt Wechselstrom, Adapter für die Steckdosen sollte man mitbringen, sie können aber auch in den meisten Unterkünften ausgeliehen werden. Der Zeitunterschied zur MEZ beträgt plus 2 Stunden, während der europäischen Sommerzeit plus 1 Stunde. Für Ihre Safari brauchen Sie bequeme, strapazierfähige Kleidung in gedeckten Farben, festes Schuhwerk, eine Jacke, Mückenspray oder Creme und Sonnenschutz. In Kenia besteht außerdem Visumpflicht!

ZWISCHENVERKAUF & ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

Unterkünfte die zu dieser Safari passen:

Komfort und Entspannung direkt am Ufer des Lake Naivasha im Herzen des kenianischen Rift Valley

ANSEHEN

Das Sentrim Mara Camp befindet sich direkt an der Masai Mara, ein idealer Ausgangspunkt zum Start von Safari Pirschfahrten.

ANSEHEN

Das Sentrim Amboseli Camp im Amboseli Nationalpark bietet einen grandiosen Ausblick auf den berühmten Kilimanjaro.

ANSEHEN

Diese serviceorientierte Lodge liegt herrlich mitten im Tsavo West Nationalpark und gehört zur bekannten Serena-Hotelkette.

ANSEHEN

Vorvertragliche Informationen

ganzjährig 1799.- EUR p.P.

Inklusiv-Leistungen

  • Spannende Safari- und Naturerlebnisse
  • Erfahrene und lizenzierte Guides
  • Vollpension in den Unterkünften
  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Alle Pirschfahrten und Transfers
  • Flying-Doctor-Service
  • u.v.m.

Anfrage stellen


Persönliche Beratung erwünscht?

Für Sie da:

MO - FR: 10:00-17:00 Uhr

Hotline:

+49 (0) 341 338 36 50
(Dt. Festnetz)


Unser Rückrufservice:

Bitte geben Sie folgende Zeichen ein:
captcha
Datenschutzerklärung


Das Safari Land Kenia

Kenia ist eines der bekanntesten Safari Länder der Welt. Ein unfassbarer Tierreichtum macht dieses Reiseziel so attraktiv und lässt es zu einem Traumziel werden. Das Auge schweift über eine faszinierende Weite an farbenkräftigen Landschaften, weiter über Berge, Galeriewälder, offene Savannen, Seen und das - für Wildtiere so wichtige - Grasland. Die weiten Ebenen erstrecken sich bis an die tansanische Grenze und auch der Kilimanjaro streckt seine „Füsse“ nach Kenia aus. Er bietet dem Safari Touristen die Traumkulisse, die in seiner Vorstellungskraft schon lange über Afrika bestand und die es so unbedingt live zu erleben gilt. Eine Safari in Kenia ist ebenfalls ein lohnendes Ziel für Fotografen: Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden, Krokodile, Wasserböcke, Kudus, Giraffengazellen und Zebras sind nur einige nennenswerte Stars auf beeindruckenden Bildern, die später für Aufsehen sorgen werden. Kenia zählt zu den weltweit beliebtesten Reisezielen überhaupt, welches oft und gerne mit einer Safari Rundreise kombiniert werden kann. Wenn Sie in Kenia Urlaub machen, kommen Sie der Tierwelt und Natur ganz nahe.

Tsavo Nationalpark (Ost und West)

Der Tsavo Nationalpark besitzt einen westlichen und einen östlichen Teil. Das Naturschutzgebiet ist insgesamt 20.000 km² groß. Der 9065 km² große Tsavo West Nationalpark liegt günstig an der Hauptverbindungsstraße zwischen Nairobi und Mombasa und kann somit schnell von den Küstenregionen aus besucht werden. Der 11.747 km² große Tsavo Ost Nationalpark ist das größte Schutzgebiet Kenias: Seine Fläche nimmt fast die Hälfte an der Gesamtfläche aller kenianischen Nationalparks ein. Bekannt ist der Tsavo auch durch den Galana Fluss, der durch ihn hindurchfließt und zahlreichen Wildtieren als Trinkquelle dient. Aber auch die Ausblicke auf das Yatta Plateau, den längsten erkalteten Lavastrom der Welt, sind einen Ausflug wert. Die Lugards Falls am Galana-Fluss sind bekannt für ihre bizarren, vom strömenden Wasser ausgehöhlten Felsformationen. Zu den Wildtieren des Tsavo Nationalparks gehören Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden, Krokodile, Wasserböcke, Kudus, Giraffengazellen und Zebras. Hier im Tsavo leben die größten Elefantenherden Kenias. Die rote Laterit Erde, deren Staub die Elefanten zum Sonnenschutz nutzen, verleiht ihnen hier einen roten Glanz. Man kann bei einer Safari im Tsavo Nationalpark sehr viel entdecken und zudem in ausgewählten Safari Camps & Lodges übernachten.

Amboseli Nationalpark

Der Amboseli Nationalpark liegt im Südwesten Kenias und grenzt an das Nachbarland Tansania, dessen berühmtestes Highlight der Kilimanjaro ist. Der Amboseli Nationalpark ist bekannt für seine großen Elefantenherden. In dem vergleichsweise kleinen Nationalpark (392 km²) findet man den ausgetrockneten See „Lake Amboseli“. Zu den verschiedenen Landschaftsbildern des Amboseli Nationalparks gehören offene Savannen, Akazienwälder, felsiger Dornbusch sowie üppig grünes Sumpfland. Im Osten des, durch ein dichtes Netz von Fahrpisten erschlossenen Amboseli Nationalparks, gibt es die meisten Tiere zu sehen: So zum Beispiel Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden, Massai-Giraffen oder Büffel. Auch Zebras, Antilopen, Gnus, Wasserböcke, Gazellen sowie Impalas können regelmäßig beobachtet werden. Man kann bei einer Safari im Amboseli Nationalpark sehr viel entdecken und zudem in ausgewählten Safari Camps & Lodges übernachten.

Der Lake Naivasha

Der Lake Naivasha ist der höchstgelegene See im östlichen Arm des Ostafrikanischen Grabens und ein Süßwassersee. Der Naivashasee liegt vollständig im Nakuru Country in Kenia, etwa 70 km nordwestlich der Hauptstadt Nairobi und ist daher ein idealer Zwischenstopp für unsere Safari Touren ab Nairobi. Der See ist die Heimat vieler Vögel. Rund um den See kann der Safari Tourist unter anderem Giraffen, Antilopen, Gnus und Zebras beobachten. Das bemerkenswerteste sind jedoch die Flusspferde des Sees, die in der Nacht direkt zum Grasen bis vor die Touristenunterkünfte kommen. Bekannt ist der Naivashasee auch durch die grossen Blumenfarmen, auf denen Rosen für die ganze Welt angebaut werden. Die Blumen gedeihen prächtig und werden mit dem Wasser des Sees getränkt. Die Rosenzucht gibt vielen Menschen in Kenia einen Arbeitsplatz und ist eine zuverlässige Einnahmequelle am Lake Naivasha. Die gesamte Region ist sehenswert und daher ein idealer Zwischenstopp auf unseren Safari Touren.

Masai Mara Tierschutzgebiet

Die Masai Mara ist eines der berühmtesten Tierschutzgebiete der Welt und liegt im Südwesten Kenias. Die 1.510 km² große Masai Mara besticht durch flaches Grasland und eine sehr hohe Tierdichte. In der Masai Mara leben neben anderen Wildtieren auch die "Big Five", wobei sich das Nashorn sehr rar macht. Ein unvergleichbares Naturschauspiel stellt die jährliche Wildtierwanderung dar: Millionen von Gnus ziehen auf der Suche nach Weidegründen in die grünen Savannen der Masai Mara. Für Raubtiere, wie Löwen, Leoparden und Hyänen herrscht in dieser Zeit offenes Buffet – ohne große Anstrengungen. Ihren Höhepunkt nimmt die Tierwanderung in der Zeit von Juli bis August/September, wenn die gewaltigen Herden den Mara-Fluss überqueren (Gnu Crossing). Ein Besuch der Masai Mara lohnt zu allen Jahreszeiten. Selbst bei kurzen Safari Rundreisen sind Beobachtungen von Löwen fast garantiert - und mit etwas Glück trifft man auch auf Leoparden und Geparden. Man kann bei einer Safari im Masai Mara Schutzgebiet sehr viel entdecken und zudem in ausgewählten Safari Camps & Lodges übernachten.

Kenias Safari Höhepunkte

Die beliebtesten Highlights und Sehenswürdigkeiten unserer Safari Touristen sind so vielfältig, bunt und abwechslungsreich wie die wundervolle Natur des Landes Kenia. Folgendes wird stets besonders hervorgehoben:
  • Die große Wildtier Wanderung der Streifen Gnus und Zebras in der Masai Mara
  • Eine Ballonfahrt über den Weiten des Masai Mara Schutzgebietes
  • Der Besuch eines Massai-Dorfes und der Perlen Schmuckkauf als Souvenir
  • Die großen Elefantenherden im Tsavo und Amboseli Nationalpark
  • Die Sichtung der BIG FIVE: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard
  • Der weltberühmte – fast schneebefreite Kilimanjaro – als beliebtestes Fotomotiv
  • Kombinationsmöglichkeiten

    Ihnen stehen verschiedene Kombinationsmöglichkeiten aus Safari und Badeurlaub an den schönen Stränden von Mombasa oder Sansibar zur Verfügung. Wählen Sie zum Beispiel diese angebotene Safari Rundreise aus und kombinieren Sie dazu ein Badehotel aus unserer Rubrik: Unterkünfte für einen Badeurlaub. Danach heißt es nur noch eine Anfrage stellen und/oder den Telefonhörer zur Hand nehmen und schon gestalten wir Ihnen Ihr Traumangebot zum besten Preis / Leistungsverhältnis.