Ausblick von der Terrasse
Savanne im Abendrot
Eine Raubkatze in Nahaufnahme

Keniaurlaub und Safari vom Reisekontor Schmidt

Familie L. berichtet vom Neptune Pwani Beach Resort & Große Tansania Safari

Reisebericht Lenz

Lieber Herr Hahnefeld, liebes Keniaferien-Team,

auch Ihnen nachträglich vielen Dank für ihre lieben Wünsche.

Der Rückflug war wesentlich (!) angenehmer, da Ethiopian Airlines diesmal ein deutlich neueres Flugzeug mit bequemeren Sitzen und wärmerer Umgebungsluft verwendet hatte. So sind wir alle wieder wohlbehalten in Frankfurt und später dann auch zuhause angekommen. Sie waren und sind gegenüber Neckermann oder Thomas Cook die Einzigen, die sich bei uns gemeldet hatten und dies auch in einer sehr netten Form, auch dafür danke! Insofern werden wir für Sie in Zukunft gerne Werbung betreiben, wenn ein Bekannter etc. unsere wundervolle Reise ebenfalls durchführen möchte. 🙂 Für Ostern 2015 können Sie mir gerne irgendwann erste Vorschläge unterbreiten. Welche Afrika-Kombinationen gibt es noch, wenn man bereits die Serengeti und die Masai Mara kennt??? Eine erneute Kombination aus Abenteuer und Badeurlaub wäre perfekt. Vielleicht werde ich wieder Halbpension favorisieren, da AI-Hotels teilweise zu viele “Urlaubs-Trinker” anzieht, die dann zu später Stunde etwas ausfällig werden konnten. Nichtsdestotrotz soll dies aber kein entscheidendes Kriterium werden, da All Inclusive ja inzwischen vielerorts nicht mehr zu umgehen ist.

Hier noch ein paar spezielle Insider-Tipps für Ihre zukünftigen Safari-Reisenden:

  • Bei Flügen über Äthiopien Frischetücher und ggfls. etwas Seife mitnehmen!
  • Da deutsche Banken i.d.R. keine Tansania-Shillinge besorgen (wollen), lohnt sich ein Halt des Fahrers an der mit Scharfschützen bewachten Barkley-Bank in Arusha. Deren Umrechnungskurs ist sensationell günstig, die Gebühren gering und mit Shillingen spart man überall und nicht zu knapp, denn auf den Lodges sind die Kurse schlecht.
  • Kleingeld für die Kofferträger von Anfang an dabei haben!
  • Auch im Schatten immer stark eincremen … leider habe ich Erfahrungen machen müssen, ich Depp!
  • Die immer wieder als so aufdringlich beschriebenen Beachboys sind gar nicht so schlimm, wenn man sich die Mühe macht, ein paar Sätze auf Suaheli aufzuschreiben und mitzunehmen.

Liebe Grüße und bis bald,
Franz, Maria und Julia L. aus Bruchhausen

PS: Bilder folgen bald (über Whattsapp auch direkt möglich)! 😉

Reisedauer: 05.04.- 20.04.2014
Hotel: Neptune Pwani Beach Resort & Spa
Safari: Große Tansania Safari