+49 - (0) 341 - 338 36 50 Zum Kontaktformular

Aktueller Reisebericht mit Bewertung von Großer Kenia Safari

Kenia Safari Reise während des Keniaurlaubs - Kenia Urlaub
02.11.2017

Jambo Frau Schmidt,

zurück von unserer Safari möchte ich Ihnen gerne ein kurzes Feedback geben.

Die Safari hat uns sehr gut gefallen. Unser Guide/Fahrer Peter war genial und es hat wirklich keinerlei Einschränkung bezüglich Minibus (ich hatte ja Anfangs Bedenken) oder 4-Wheel-Fahrzeug gegeben. Der Minibus kam auch überall durchs Gelände. Wir würden das nächste Mal auch wieder einen Minibus wählen, da die Rundumsicht in diesen Fahrzeugen super ist. Sie sehen, ich spreche von einem „nächsten Mal“. Wir waren definitiv nicht das letzte Mal in Kenia.

Den Lake Elementaita würden wir das nächste Mal weglassen. Es ist zwar ruhig und erholsam dort, aber irgendwie ein verschenkter Tag. Dafür lieber länger in der Masai Mara. Wir hatten das Glück, dass doch noch viele Gnus noch nicht in die Serengeti abgewandert sind. Die „Big Five“ haben wir in der Masai Mara an einem Tag zusammenbekommen. Wir hatten sehr viel Glück. Ein wenig schade ist nur, dass das Sentrim Masai Mara keinen Blick auf die Masai Mara hat und ein wenig „zugewachsen“ ist. Da würden wir das nächste Mal eher ein anderes Camp wählen, wobei Service und Unterkunft keinen Grund zur Beanstandung geliefert haben.

Die Zelte im Sentrim Amboseli sind auch sehr komfortabel und das Essen/Buffet im Camp sehr gut. Der Park hat uns auch sehr gut gefallen: Elefantenherden, viele Löwen und der Blick auf den Kili.

Das absolute Highlight der Tour war die Ngutuni Lodge in Tsavo Ost. Wir hatten das Glück ein Zimmer in der oberen Etage mit freiem Blick auf das Wasserloch zu haben. Da kann man ohne Langeweile Stunden auf dem Balkon verbringen. Die Ngutuni Lodge hat unser bisheriges Hotelhighlight (das Hotel „The View“ im Monument Valley, USA) von seinem Platz eins verdrängt. In Tsavo Ost hatten wir das Glück, das unweit der Lodge ein Löwenrudel war, das sich frühmorgens einen Büffel geschnappt hat und wir dann beim „grossen Fressen“ tolle Fotos machen konnten. Dasselbe Rudel hat sich dann gegen Mittag noch einen Büffel geholt und wir kamen gerade dazu, wie der Büffel von einer Löwin am Boden gehalten und erstickt wurde.

Noch einmal vielen lieben Dank für die vielen guten Tipps. Sobald die nächste Keniareise geplant ist, melde ich mich wieder.

Unsere Idee für das nächste Mal: Start in Nairobi, mehrere Nächte in der Masai Mara in einem Hotel mit Aussicht, mit der Bahn von Nairobi nach Voi und dann ein paar Nächte in der Ngutuni Lodge. Mit der Bahn wieder zurück nach Nairobi und Rückflug von dort.

Viele liebe Grüße
Hans-Jürgen M. aus Frankfurt

Reisedauer: 16.10.- 23.10.2017
Gebuchte Safari: „Große Kenia Safari“ – 8 Tage Road Safari
ab Airporthotel Nairobi



In diesen Unterkünften wohnten unsere Gäste während ihrer Kenia Safari Tour: