+49 - (0) 341 - 338 36 50 Zum Kontaktformular

Wie begeistert Kenia Weihnachten feierte …

Kenia Urlaub mit Keniaspezialist Reisekontor Schmidt Weihnachten in Kenia
03.01.2018

Eine Geschichte über viel Bier, noch mehr Party und gekochtes Ziegenfleisch!

Ganz Kenia gesellt sich zu den Familien um Weihnachten zu feiern, denn dann findet jeder seinen Weg, noch vor Weihnachten in die heimische Hütte der Eltern. Jeder vierte Kenianer ist Christ, was da heißen mag: Koffer packen und knapp 8 Stunden zur Familie fahren, im Überlandbus – in vollgestopften Fahrzeugen, teils mit Hühnern und anderem Getier auf dem Dach.

Das Fest beginnt am Heiligabend. Aus allen Teilen des Landes sind Familienmitglieder gekommen, um dem Fest beizuwohnen. Natürlich muss da auch eine Ziege dran glauben. Das einheimische Bier (Tusker), so wohlschmeckend und nahrhaft, fließt in Strömen. Die Hütte wird vorher natürlich festlich hergerichtet, nicht oft aber dann doch nicht selten, gibt es sogar einen Plastik-Weihnachtsbaum. Girlanden und Glitzer vervollständigen das Ganze. Der Hauptfeiertag ist aber der 25.12. ! Das Frühstück ist – wer hätte es erraten – Ziegenfleisch.

Später finden sich alle Familienmitglieder in der Kirche wieder. Das oft einzige und schönste Kleid (bzw. Anzug) wird dafür angezogen. Der Pastor spricht in Englisch, Suaheli und einigen Stammessprachen die Predigt. Das Wichtigste jedoch ist das SINGEN. Aus vollem Hals, mit vollem Herzen wird gesungen. Zum Schluss reicht sich jeder die Hand, ob man sich nun kennt oder nicht. Der Nachbar wird geehrt und es wird gezeigt: schön, dass Du auch hier bist. Hier können wir Europäer noch ganz viel Menschlichkeit lernen! Nach einer Woche voller Festlichkeiten kehrt Ruhe ein und die Familien fahren wieder in ihre Heimatstädte. Schön war’s – bis zum nächsten Jahr!

Hakuna Matata!

Sie wollen Kenia kennenlernen? Fragen Sie uns!

Kenia Urlaub mit Keniaspezialist Reisekontor Schmidt Weihnachten in Kenia