+49 - (0) 341 - 338 36 50 Zum Kontaktformular

Weltweit erstes Technologiezentrum für Naturschutz in Kenia eröffnet

Kenia Safari Tagebuch Nashörner
29.07.2019

Wilderei ist leider auch in Kenia immer noch ein Thema, ein sehr wichtiges. Im Kampf gegen die Wilderei werden verstärkt technologische und digitale Lösungen eingesetzt.  Eigens für die Entwicklung solcher Lösungen und Lösungen zu Umweltschutzfragen wurde im Naturschutzgebiet Ol Pejeta in Kenia ein Technologiezentrum eröffnet. Es ist das Erste weltweit. Innovative Lösungen sollen mit Hilfe vernetzter Technologien gefährdete Arten vor Wilderei schützen und die Bewirtschaftung von Naturschutzgebieten weltweit verbessern.  Der direkte Zugang zum Naturschutzgebiet Ol Pejeta bietet eine ideale Testumgebung, die auch von anderen Forschenden für die Entwicklung ähnlicher Technologien genutzt werden kann.

In Ol Pejeta leben derzeit rund 100 Spitzmaulnashörner. Dies ist die größte derartige Population in Ostafrika. Außerdem leben hier die zwei letzten nördlichen Breitmaulnashörner der Welt (wir berichteten über den Tod von Sudan im März 2018).


Quelle: reset.org