+49 - (0) 341 - 338 36 50 Zum Kontaktformular

Seltenheit: Weiße Giraffen in Kenia gesichtet

weiße Giraffe in Kenia gesichtet gs
20.09.2017

Dorfbewohner im ostafrikanischen Garissa-Distrikt haben zwei weiße, fleckenlose Giraffen entdeckt, eine Mutter mit ihrem Kalb. Einem Ranger des Hirola Conservation Programme gelangen dann sogar Filmaufnahmen. Eine genetische Mutation, Leuzismus genannt, verursacht einen Pigmentmangel in der Haut und damit die weiße Färbung des Fells.

Im Gegensatz zu Albinos, deren Augen rot erscheinen (durch Melanin-Mangel der Iris), bleibt beim Leuzismus die natürliche Augenfarbe erhalten.

Man kennt diese Mutation auch von anderen Tierarten, wie z.B. Löwen, Tiegern, Fischen u.a.

Quelle: Miriam Kazungu aus Kenia